Stihlecht … wie durch Butter

Um so richtig anfangen zu können, uns durch den Dschungel zu schneiden, brauchen wir so einiges an Gerätschaften. Leider tun es nicht immer nur Gartenschere, Sichel und Handsäge. So beschließen wir also nach langem Überlegen und Abwägen eine Motorsäge und einen Freischneider zu kaufen, die uns auch auf längere Sicht nützlich sein werden, wie wir hier im Tal schon gemerkt haben. Bald kommt der Winter, wo es gilt Holz zum Heizen zu besorgen – ohne Motorsäge müssten wir teures Holz kaufen. Einen Freischneider braucht man hier eigentlich ständig – allein schon, um alle Wege und Schotterpisten zum Haus und zu den Äckern von Kräutern und Sträuchern freizuhalten. Auf dem Weg zum Bayo wird er sicherlich, abgesehen von derber Kleidung und dicken Arbeitshandschuhen, unser treuster Begleiter werden im Kampf gegen die Brombeergebüsche…

1 Kommentar

  1. Thomas

    Wow, ‚ne echte Stihl, die kennne ich aus dem

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>