Unabhängigkeit erkauft

Unser 2 ½ jähriger Selbstversuch ohne Auto in einem beinahe vom öffentlichen Verkehr abgeschnittenen Tal zu wohnen, verlief bisher eigentlich recht erfolgreich. Wir haben in dieser Zeit sehr viel Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft hier in Olba kennengelernt, jedoch auch große Flexibilität und Geduld lernen müssen. Ebenfalls versuchten wir das Model des Carsharing, was allerdings aufgrund sehr unterschiedlicher Vorstellungen über Rechte und Verpflichtungen der Beteiligten nicht funktioniert hat.

So sind wir also vor allem wegen des bevorstehenden Bauvorhabens zu der Überzeugung gelangt, uns unsere Unabhängigkeit in Form eines Autos zu erkaufen.

Gestern, nach langwierigen Suchoperationen, fanden wir dann endlich unseren Renault Kangoo 1.9D – ein Hochdachkombi, der viel Stauraum bietet und genug Zug hat, um Berg und Zementsäcke gleichermaßen zu meistern.

Auf das er uns lange gute Dienste leistet!

1 Kommentar

  1. Sissi

    Toll, da hat ja mein Twingi einen Enkel bekommen.

    Ja, dass glaube ich Euch , dass Ihr unbedingt so eine Hilfe benötigt, dasmit Eure Träume auch wirklich Realität werden können. Ich hab auch schon mit dem Kango liebäugelt, wenn der Twino doch mal seine Zeit beendet.
    Ich wünsche Euch, dass er (Kangi?) Euch immer einsatzbereit und kraftvoll zur Seite Steht und Ihr Gemeinsamm allzeit gute und sichere Fahrt erlebt.
    Herzlichst Mama

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>